Funktionsumfang

Funktionsumfang capella scan & play

Den riesigen Funktionsumfang von capella-scan sehen Sie hier:

Funktionsumfang capella-scan capella
scan & play
Erkennt schnell und präzise Noten, Vorzeichen, Schlüssel, Taktstriche, Bindebögen, Haltebögen, Voltenklammern, Crescendo-Gabeln, Artikulationszeichen, Auf- und Abstriche (Streichinstrumente) u.v.m. durch Verwendung der Technik der mathematischen Morphologie.    
Scannt Ihre Vorlagen direkt ein.    
Öffnet Bilddateien vieler Formate (BMP, TIFF, GIF, PNG usw.).    
Importiert PDF-Dateien und PostScript-Dateien.    
Unterstützt Ihre Digitalkamera: Fotografieren Sie die Noten einfach ab!    
Identifiziert kleine und große Noten (Stichnoten, Vorschlagnoten, normale Noten) sowie kleine und große Notenzeilen (Klavierauszug, Partitur).    
Zeichnet die erkannten Noten direkt farbig über die Vorlage.    
Erkennt Texte (auch Fraktur): Überschriften, Liedtexte (Lyrics), Spielanweisungen, "f" für forte, "p" für piano, Akkordbuchstaben uvm.    
Wörterbücher für über 100 Sprachen von Aserbeidschanisch bis Zulu.    
Erfasst viele Informationen speziell für das capella-Partitur-Layout (Klammern, Art der Taktstriche, vertikale Abstände, Stimmenbezeichnungen usw.).    
Der integrierte Player spielt den Erkennungsstand vor - Sie hören die Noten sofort.    
Bietet intelligente und intuitive Hilfen für die Fehlerkorrektur.    
Beherrscht auch sehr schlechte Vorlagen mit löchrigen Notenlinien.    
Hervorragendes Stimmenmanagement auch bei besonders komplexen Vorlagen.    
CapXML-Export: Optimiert für die Zusammenarbeit mit capella    
 MIDI-Export: Geeignet zum Abspielen der Dateien (Verlust des Layouts)    
MusicXML-Export: Andere Notensatzprogramme wie Finale® oder Sibelius® lesen dieses Format nahezu perfekt. Dabei wird das komplette Partitur-Layout übernommen.    
Stufenloser Zoom zum blitzschnellen Navigieren im Notenblatt, auch mit Mausrad.    
Scannt mehrseitige Partituren in einem Zug ein und übergibt alle Seiten als komplette Partitur an capella.    
Kann Partituren im Überformat bis A3 auf A4-Scannern im Querformat einlesen und die Teilstücke der Seiten automatisch zusammenfügen, sogar bei unterbrochenen Systemen.    
Kann zweispaltige Vorlagen (Doppelseiten in Liederbüchern usw.) verarbeiten.    
Der Mustersystem-Editor ermöglicht eindeutige Notenzeilenzuordnung auch unterschiedlich besetzter Systeme.    
Arbeitet mit allen handelsüblichen Scannern (TWAIN 1 und 2) zusammen    
Automatische Bildoptimierung bezüglich Helligkeit, Auflösung uvm.    
Klar aufgebautes, verständliches Handbuch (ca.100 Seiten) als PDF-Dokument ist dabei. Kein gedrucktes Handbuch.    
Versionen mit Seriennummer müssen innerhalb von 30 Tagen nach der Lizenzierung aktiviert werden.