Neuerungen

Neuerungen von capella wave kit 2 gegenüber der Vorversion

Umsetzung von Wave-Dateien ins Notenbild oder ins Midi-Format:

  • Ganzheitliche Erkennung:
  • Umwandlung von komplexem Musikmaterial (z.B. Pop-Song mit Band und Gesang) in ein praxistaugliches Notenbild in nur wenigen Schritten und ohne große Nachbearbeitung
  • somit auch einfache Erstellung von Midi-Karaoke-Dateien
  • erkannt werden 3 Stimmentypen: Melodie, Begleitung und Bass
  • Melodie und Bass „Ton für Ton“; robuste Begleitung durch Aussetzen unter Einbeziehung einer harmonischen Analyse
  • Ausgabe von Akkordsymbolen
  • Erkennung einer instrumentalen Melodie oder Erkennung von Gesang
  • Notation der Begleitung als beliebiges Ensemble mit verschiedenen Stimmen (Klavier, Gitarre, Streichquartett, Orchester, …), völlig unabhängig vom Original
  • Form und Schwierigkeitsgrad der notierten Begleitungsstimmen frei anpassbar
  • Automatische Unterscheidung von Gesang und Begleitungstönen, auch bei Überschneidung der Tonhöhenbereiche, und ohne Voraussetzung an die Aufnahmetechnik (keine Analyse über Stereoposition)
  • Abspielen oder Export des gefundenen Gesangs über Midi mit originalem Tonhöhenverlauf (PitchBend-Event)
  • Abspielen oder Export des gefundenen Gesangs im originalen Wave-Klang (mit Qualitätsverlust): Begleiten Sie z.B. auf dem Klavier den originalen Gesang einer Aufnahme.
  • alle Funktionen mit Vorschaufunktion in Echtzeit

Weiterhin:

  • automatische Erkennung der Tonart
  • automatische Erkennung der Taktstriche (Qualität je nach Material)
  • Metronomfunktion zur akustischen Kontrolle der Taktstriche
  • Tempokurve zur Visualisierung der Temposchwankungen
  • Automatische Ableitung der Alteration der Töne („fis“ oder „ges“?) aus dem erkannten harmonischen Kontext (Akkordsymbol)
  • Intuitive Bearbeitung der Akkordsymbole (siehe „Akkord bearbeiten“ ); automatische Anpassung der Begleitungsstimmen

Bearbeitung von Wave-Dateien:

  • Verbesserte Klangqualität beim Isolieren von Gesangstönen (siehe "Weitere Optionen" jeder Stimme)
  • Verbesserter Speicherhaushalt (sparsamere Rücktransformation; Adressierung von 4 statt 2 GB unter Windows-64 bit); dadurch Bearbeitung längerer Dateien möglich