Hals über Kopf

Hals über Kopf

Musiker verstehen meist nicht viel von gutem Notensatz; sie nehmen ihn als gegeben hin. Erst wenn Notensatz nicht gut ist, merken sie es daran, dass die Noten nicht flüssig lesbar sind. Notensatz ist etwas für Spezialisten - und braucht viel Fachwissen. Das derzeit maßgebliche Fachbuch für den Notensatz ist - nach großer Ankündigung schon im letzten März auf der Musikmesse - nun endlich auf Deutsch erschienen: "Hals über Kopf" von Elaine Gould.

Der "Duden"

Dieses Werk darf als der "Duden" des Notensatzes angesehen werden. Ja, es gibt so etwas wie die Rechtschreibung des Notensatzes und dieses Buch - ein dicker Wälzer mit über 700 Seiten -  ist die Referenz dafür. Nun ist es für knapp 90 Euro nicht gerade das, was sich jeder Musiker ins Regal stellen möchte. Wenn Sie aber zufällig Gelegenheit haben, dann werfen Sie doch einmal einen Blick hinein - nur so zum Spaß. Sie werden staunen!

capella kann das

Wenn Sie Ihre Noten mit capella schreiben, brauchen Sie das meiste, was in diesem Buch steht, überhaupt nicht zu wissen. capella wendet die Regeln ohne Ihr Zutun richtig an. Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, ob Notenhälse nach oben oder unten zeigen, ob Artikulationszeichen über oder zwischen den Linien stehen, wie lang eine Hilfslinie zu sein hat und vieles mehr. Es ist - im Gegenteil - sogar ziemlich schwierig und erfordert oft ein Eingreifen von Hand, um in capella etwas falsch zu machen.
Wir bei capella-software nennen Elaine Goulds Buch etwas flapsig unsere "Bibel". Wir streben an, dass capella alles, was Elaine empfiehlt, automatisch richtig macht. Noch ist es nicht an allen Stellen soweit, aber wir arbeiten daran.