Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
Willkommen im neuen Jahr 2016

Willkommen im neuen Jahr

Ich hoffe, dass Sie alle ein frohes und musikalisches Weihnachtsfest gefeiert haben und gut ins neue Jahr gekommen sind.

Wie von Ute Kirchner im vorherigen Blogeintrag angekündigt, habe ich mit Beginn dieses Jahres die Geschäftsleitung der capella-software AG übernommen. Ich möchte diesen Blog-Eintrag dazu nutzen, mich Ihnen kurz vorzustellen. Zunächst aber danke ich Ute Kirchner auch im Namen des capella-Teams für die hervorragende Arbeit als Vorstand in den vergangenen Jahren und freue mich auf eine kreative und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihr.

Als Autor der Kompositionssoftware tonica bin ich dem Unternehmen bereits seit 1997 verbunden. Umso mehr freue ich mich nun, in verantwortlicher Position tätig zu werden. Der Kontakt zu capella-software kam seinerzeit auf der Musikmesse in Frankfurt zustande, auf der die Firma (damals noch WHC Musiksoftware) ihre Programme vorstellte. Zu dieser Zeit war ich gerade mit meiner Promotion über das Thema "Lernen musikalischer Strukturen und Stile mit neuronalen Netzen" beschäftigt, in der es darum geht, die Besonderheiten von Musikstilen (sei es nun der Stil einer Epoche wie des Barock oder eines Komponisten wie Johann Sebastian Bach) aus Beispielen (z. B. den Chorälen von Bach) zu lernen. Dabei werden als Lernverfahren sogenannte künstliche neuronale Netze verwendet, die ähnlich wie das menschliche Gehirn Wissen über Verbindungen zwischen Nervenzellen (sogenannten Neuronen) speichern. Aus den Ergebnissen dieser Arbeit konzipierte ich die Kompositionsautomatik für tonica und entwickelte sie in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiter. Auch privat betreibe ich die Musik als intensives Hobby – unter anderem als Cellist in diversen Orchestern und Kammermusik-Ensembles.

Nach mehreren Jahren als Software-Entwickler und -Architekt war ich 2009 an der Gründung eines Internet-Notensatzportals beteiligt, der ersten europäischen Webseite, über die man im Browser online Noten schreiben und publizieren kann, ohne eine Notensatz-Software installieren zu müssen. Das Notensatzportal folgt dem Trend der letzten Jahre, in der klassische Desktop-Programme wie capella oder tonica zunehmend durch weniger komplexe, aber einfacher verfügbare Online-Angebote und Apps für mobile Geräte ergänzt werden. Die erfreuliche Vielfalt, die durch diese zusätzlichen Angebote entsteht, geht aufgrund der Tatsache, dass Online-Angebote und Apps sehr kostengünstig angeboten werden, bedauerlicherweise häufig einher mit einem Preisverfall, welcher der Leistung der Entwickler in vielen Fällen nicht mehr gerecht wird. Dies gilt insbesondere für komplexe Software-Programme wie zum Beispiel gut gemachte Notensatz-Programme.

Es war stets das Bemühen von capella-software, die Produkte ihrer Autoren zu Preisen anzubieten, die einerseits für nichtprofessionelle Musikschaffende erschwinglich sind, andererseits aber auch die eben erwähnte Leistung der Autoren in angemessener Weise würdigen. Ein besonderes Anliegen ist uns gewesen, nahe an unseren Kunden zu sein, um für sie Lösungen zu finden, die ihre musikalisch-kreative Arbeit optimal unterstützen. Wir möchten diese Preispolitik und die Nähe zu unseren Kunden auch in den kommenden Jahren so fortsetzen. Darüber hinaus werden wir unsere Produktpalette sukzessive um Online-Angebote und mobile Anwendungen erweitern und diese für eine größtmögliche Anzahl von Endgeräten (Desktop-Computer, Notebooks, Tablets und Smartphones) anbieten.

Ein Stück dieser Strecke sind wir bereits gegangen. Ich lade Sie herzlich dazu ein, uns weiter auf dem Weg zu begleiten. Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite, um Neuigkeiten rund um capella-software zu erfahren, oder folgen Sie mir bei Twitter.

Ihr Dominik Hörnel

7. Januar 2016, von Dr. Dominik Hörnel

Kommentare

Kommentar verfassen

Pflichtfeld


Ihre Daten werden nur für diese Kommentarfunktion verwendet und nicht weitergegeben. Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, falls Sie möchten, dass wir Sie persönlich kontaktieren können.