Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
capella-scan 8.0-25

Versionshistorie capella-scan 8.0-25

 

Verbesserungen in capella-scan 8.0-25 (20.11.2018)

 

  • Bei transponierenden Texten konnten ungültige Textzeichen entstehen.

  • Text im Editierfenster bearbeiten: Beim Tippen am Textende wurde immer das letzte Zeichen markiert.

  • Texte "J=..." werden nach der Erkennung in Tempoangaben umgewandelt.

  • Zeilenzuordnungsproblem mit leeren Zeilenbeschreibungen behoben.

  • Sehr dicht stehende Noten, die sich gegenseitig berühren, wachsen nicht mehr so leicht zusammen

  • Im Dialog "Noten Speichern" wurden in capella geöffnete Dateien falsch angezeigt, wenn der Dateiname sehr lang war.

  • Verbesserung der Schnittstelle zu capella 8: Das Timeout-Limit ist auf 15s hochgesetzt, und capella ab 8.0-6 wird in den Vordergrund gebracht.

  • Der MusicXML-Export von Akkordsymbolen hat nicht immer funktioniert.

  • Der MusicXML-Export hat bei Umlauten im Dateipfad nicht zuverlässig funktioniert. 

  • Python-Installation erweitert um:

  • Python23\Lib\encodings\utf_8.pyc,aliases.py, Python23\Lib\site.pyc

  • Hänger in der automatischen Bildoptimierung behoben,

  • Bei Änderung des Texttyps konnten umliegende Objekte beeinträchtigt werden,

  • Bei "Erkennungsstand für Einzelfenster speichern" wird ein besserer Dateiname vorgeschlagen,

 

capella-tune 6.1-15.0, Bugfixes seit 6.1-14:

  • Bei der Wiedergabe über die MIDI-Soundkarte konnte die Lautstärke zwischen verschiedenen Stimmen durcheinander geraten.
  • Ausgehaltene Triller in Kombination mit Artikulationszeichen (z.B. Pedalzeichen) konnten zu uninitialisierten Notenobjekten führen.
  • Wiedergabe von Vorschlagnoten: Bei zwei oder mehr Vorschlagnoten wurde die Einstellung "auf den Schlag" nicht korrekt umgesetzt.
  • Swingfehler in Zeilen mit Auftakt mit ungerader Achtelanzahl behoben.