Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
capella-scan 8.0-12

Versionshistorie capella-scan 8.0-12

capella-scan 8.0-12 (Verbesserungen seit 8.0-11)

 

  • Option "PDF-Textobjekte auswerten" wird grau dargestellt, wenn die Texterkennung deaktiviert ist
  • Für die Tastenkürzel + und - können auch die Tasten auf dem numerischen Ziffernblock verwendet werden.
  • In einzeiligen Systemen wurden Grafikobjekte, die am ersten Taktstrich der Zeile verankert waren, nicht nach capella exportiert.
  • Darstellungsprobleme auf einem zweiten Monitor behoben.
  • Wenn man das Editieren von Texten mit Tab beendet, gehen die Änderungen nicht mehr verloren.
  • Wird eine Liedtextsilbe über mehr als zwei Noten ausgehalten, wird der Unterstrich jetzt auch in capella über alle Noten angezeigt.
  • Beim Laden bestimmter PDF-Dateien gab es eine Acces Violation.
  • Im Anhängen-Dialog steht jetzt wieder "Anhängen" statt "Öffnen" auf der Schaltfläche.
  • Verbesserungen in der Erkennung (capscan.dll 6.0-1.1)
    • vorsichtigere Bestimmung der optimalen Sprenkelgröße
    • Verfeinerung bei der Bestimmung der Textfonts in PDFs
    • Notenköpfe ohne Hals nicht mehr in Viertelpausen
    • freischwebende dicke Striche nicht mehr so unkritisch als Balken akzeptiert
    • fehlende Texterkennung in Spezialfällen saniert
    • In Faulenzern werden keine Viertelpausen mehr gefunden
    • Kreuzköpfe werden in einigen Situationen besser gefunden
    • In Kreuzköpfen werden keine Bindebogenstummel mehr gesehen
    • Atemzeichen werden in einigen Situationen nicht mehr fälschlich angezeigt
    • Starke Akzente werden in einigen Situationen nicht mehr unterdrückt
  • capella-tune 6.0-2.3 (Verbesserungen seit 6.0-1.10)
    • ASIO-Geräte wurden nicht gefunden.
    • auch in Englisch verfügbar (UK und US)
    • Beim Aufruf des Dialogfensters auf einem zweiten Bildschirm links des Hauptbildschirms wurde das Fenster übermäßig breit
    • dal segno al coda: Fehler behoben, wenn der Codakopf oder Einserkasten am Zeilenanfang stand
    • Scrollfehler im Trillerdialog behoben