Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Möglichkeiten & Grenzen

Mit capella audio2score bieten wir ein wirklich innovatives, professionelles und hochwertiges Tool an. Dennoch decken sich die Anforderungen, die ein/e Anwender/in hat, manchmal nicht mit dem, was das Programm kann. Darum möchten wir hier darlegen, wo Sie Defizite feststellen könnten.

Allgemein

  • keine Erkennung von Schlagzeug
  • keine Differenzierung zwischen verschiedenen Instrumenten; nur die Instrumentengruppen werden in der pro-Version unterschieden nach Bläsern, Streichern oder Klavier (mit Cembalo, Gitarre). So kann z.B. eine Violine von einer Klarinette unterschieden werden, aber nicht vom Cello. Die automatische Aufteilung der Töne innerhalb einer Instrumentengruppe auf Stimmen erfolgt nach Tonhöhe.
  • Erkennung des Gesangs gelingt mehr oder weniger gut, je nach Vorlage
  • die Taktart (Zähler/Nenner) müssen Sie manuell vorgeben (Positionierung der Taktstriche dann automatisch)

Ganzheitliche Erkennung

Damit die ganzheitliche Erkennung (pro-Version) funktioniert, muss das Musikmaterial folgende Voraussetzungen mitbringen:

  1. möglichst klar hervortretende Melodie (instrumental oder Gesang)
  2. mehrstimmige, homophon harmonisierte Begleitung (aufbauend auf den üblichen Akkorden der westlichen Musik)
  3. möglichst klare Basslinie

Diese Voraussetzungen treffen auf fast alle Pop-Songs sowie auf einen Großteil der klassischen Musik zu (Konzert mit Orchesterbegleitung, Arie, …). Ungeeignet ist dagegen echte polyphone Musik mit mehreren gleichberechtigten Stimmen, wie z.B. Fugen - hier ist die „Ton für Ton“-Erkennung vorzuziehen.

In capella audio2score start ist die ganzheitliche Erkennung nicht enthalten.

Demo- oder Testversion

Wenn Sie vor dem Kauf des Programms unsicher sind, ob capella audio2score für Ihr Musikmaterial geeignet ist, können Sie dies mit der kostenlosen Demo- oder Testversion ausprobieren.

Diese Demo- oder Testversion beinhaltet die vollständige Dokumentation.

Die Testversion hat alle Funktionen der Vollversion für 15 Tage. Die Demoversion läuft zeitlich unbegrenzt mit folgenden Einschränkungen:

  • Es ist kein Speichern oder Dateiexport als Midi / Noten / PDF möglich.
  • Die Bearbeitungszeit von Dateien ist auf 20 Sekunden eingeschränkt bzw. die Notenvorschau ist verstümmelt.
  • Diese Einschränkungen gelten nur für eigene Audio-Dateien, nicht für die mitgelieferten Beispiele.