Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
Funktionsumfang

Funktionsumfang tonica fugata

tonica fugata Version 13, technischer Stand 2019

Den riesigen Funktionsumfang von tonica fugata sehen Sie hier:

Harmonielehre - Tonsatz
Wahlweise Darstellung in Funktionaler Harmonielehre (T - D), Stufenlehre (I - V) oder Jazz-Harmonik nach Berklee-Standard (z.B. Cmaj7 - Gsus)
automatische Harmonieangaben
harmonische Analyse, auch von Abschnitten der Partitur
Kadenzautomatik (mit über 100 fertigen Kadenzen von J.S. Bach und Max Reger)
Einfügen von (Teil-)Kadenzen, Modulationen; vielfältige Optionen für den Einfügemodus
zahlreiche Analyse-Informationen zur aktuellen Kadenz
alle Umkehrungen; Sept- und Nonakkorde
Haupt- und Nebenstufen/ -funktionen
Zwischendominanten
Tonsatz: Jede der Stimmen kann die Melodiestimme sein. Dadurch sind Tonsätze zu Bass-Stimmen (Ostinati!) usw. möglich
Tonsatz und Tonsatzvariation: Der Stimmumfang kann begrenzt werden (z.B. für bestimmte Ensembles)
Punktierter Harmonisierungsrhythmus, wichtig z.B. für Harmonisierungen im 6/8-Takt
Stimmen doppelt: Parallelführung der Stimmen im vorgegebenen Intervall, z.B. für Harmony-Gesang
Popularmusikalische Begleitmuster für pattern-orientierte Arrangements (alle Funktionen von tonica pop enthalten)
Verschiedene Harmonisierungsstile, z.B. Bach, Reger, Jazz, Pop
Kanonkomposition
Kanon-Komposition (Kanons mit beliebig vielen Stimmen)
Kanon-Komposition: Stimmeneinsätze in der Umkehrung (Spiegel), Krebs, Krebsumkehrung
Kanon-Komposition: Stimmeneinsätze in beliebigen Intervallen (Modulationskanon)
Fugenkomposition
Fugenkomposition in zahlreichen Varianten mit bis zu 8 Stimmen (Vorlagen bis 5 Stimmen)
Beliebige Fugenschemata, auch mit Engführungen, Spiegel, Augmentationen, Orgelpunkt etc.
Grafischer Fugenbaukasten zum Abwandeln oder Erstellen neuer Fugenschemata.
Lebende Verbindung zwischen Fugenbaukasten und Notenbild.
Noteneingabe über PC-Tastatur, Midi-Keyboard, Mausklavier, Mauscursor
Automatisches mehrstimmiges Komponieren (Stile: J. S. Bach, Max Reger, Jazz-Stil)
Antrainieren von neuen Kompositionsstilen mit dem Stiltrainer
Mehrere Tonsatz-Variationstypen (Präludium-Funktion)
Analyse
Harmonische Analyse
Fehlersuche in eigenen Sätzen: Verbotene Parallelen werden angezeigt (auf Wunsche auch verdeckte Parallelen)
Prüfung von Sätzen gemäß Stimmführungsregeln
Regelverletzungen werden als Fehler oder Warnung angezeigt
Generalbass
Bezifferten Bass aussetzen zum mehrstimmigen Satz
Für Tastenspieler spielbarer vierstimmiger Satz
Wahlweise enge und weite Lage
Allgemeines
Echte Modulationen
Volle Integration der Jazz-Harmonik
Datei-Import und -Export im CapXML-, MusicXML- und MIDI-Format
Rhythmisches Einspielen (Real Time Entry) und schrittweises Einspielen (Step Entry) von Melodien über das MIDI-Keyboard
Import und Export von neuen Kompositionsstilen
Vielstufiges Undo und Redo
Zoomdarstellung am Bildschirm
Vielfältige Optionen für das Variieren: einstellbares Wechselspiel in den Stimmen
PDF-Handbuch mit Lehrgang zur Harmonielehre (für die Kompositionsfunktion von tonica nicht erforderlich)
PDF-Handbuch mit Einführung in die Fugenkomposition
Unterstützung der capella-tune-Technologie: Vorspielen in historischen oder eigenen Stimmungen
Handbuch als PDF-Dokument ist dabei. Kein gedrucktes Handbuch.
Versionen mit Seriennummer müssen innerhalb von 30 Tagen nach der Lizenzierung aktiviert werden.